Segelfluggruppe Bad Ragaz

Ringelspitze

Anflug auf Piste 30:
Verlasse mit 180 bis 250 m GND den Abbauraum und melde dich auf 123.50 (Flugzeug XY im Gegenanflug Piste 30). Fliege annähernd parallel zur Eisenbahn und vergewissere Dich, daß nicht gleichzeitig von links ein Motorflugzeug im Anflug ist. Drehe über der Industrie in den Queranflug ein, Du fliegst dann genau auf die Burgruine Freudenberg zu. Drehe vor der Pistenachse in den Endanflug ein und wähle einen Kurs über die tiefste Stelle über dem Hügel vor der Piste (min 10 m über das Gebäude) und korrigiere nach dem Überflug den Kurs auf die Pistenachse. Lande auf der asphaltierten Piste oder 1 bis 3 m links davon im Gras.
Achtung: das Gras ist nicht immer kurz geschnitten.

Anflug auf Piste 12:
Melde dich im letzten Kreis auf 123.50 (Flugzeug XY zur Landung Piste 12) im Abbauraum zur Landung an. Verlasse den Abbauraum auf mindestens 250 m GND, bei starkem Föhn mit 300 m GND. Drehe sofort nach dem Abbauraum nach links ein und folge der Hochspannungsleitung ohne sie zu überfliegen. Du wirst dort häufig im Abwind bis zu 100 m Höhe verlieren. Drehe in den Endanflug auf die Pistenachse und behalte eine überhöhte Landegeschwindigkeit bis an den Boden. Lande auf der Hartbelagspiste, im Gras am Anfang der Piste 12 links vom Hartbelag oder in der zweiten Pistenhälfte rechts vom Hartbelag.

Dieses Video zeigt Notlandemöglichkeiten bei einem Startabbruch in Richtung RWY 30.
http://youtu.be/Zal2ECxsiUY
Stacks Image 5